Freiwillige Feuerwehr Warberg
retten - löschen - bergen - schützen

Dienstplan Jugendfeuerwehr

Feed
18.11.2021
Gruppe 1 - Leiterdienst
   mehr
25.11.2021
Gruppe 2 - Fahrzeug- und Gerätekunde
   mehr
02.12.2021
Gruppe 1 - Erste Hilfe, Knoten & Stiche
   mehr
09.12.2021
Gruppe 2 - Erste Hilfe, Knoten & Stiche
   mehr
16.12.2021
Gruppe 1+2 - Weihnachtsfeier
   mehr
<< vorherigenächste >>


 


Vom 30.09.2022 bis zum 01.10.2022 fand der 24h-Dienst der Jugendfeuerwehr statt.

Begonnen wurde mit der Überprüfung der Hydranten. Danach gab es ein gemeinsames Abendessen. Im Anschluss wurde dann die  Übernachtung vorbereitet. In einer Phase, in welcher sich die Teilnehmer intensiv einer beliebten Freizeitbeschäftigung widmeten, gab es die  erste Alarmierung: Verkehrsunfall. Nach erster Einweisung wurde sich der komplexen Situation mit Ruhe und Fachverstand angenähert. Nach  Meistern der Situation ging es zurück ins Feuerwehrgerätehaus. Hier konnte sich die Nachwuchskräfte ein wenig erholen, bevor es zum  nächsten Einsatz ging. Hierbei handelte es sich um einen Scheunenbrand für welchen u.a. eine Wasserversorgung über eine längere Strecke,  inkl. Straßenquerung, aufgebaut werden musste. Nach Löschung des, nur schwer unter Kontrolle zu bringenden Feuers und Durchsicht der  Ausrüstung begab sich unsere routinierte Mannschaft zurück in ihre Unterkunft. Ein erfolgreicher Tag ging zu Ende und unsere "nicht mehr  ganz so kleinen" Feuerwehrleute sanken erschöpft und zufrieden in ihren Kopfkissen. 

Der nächste Tag begann natürlich mit einem Alarm! Obwohl sich zu diesem Zeitpunkt alle noch in ihren Kopfkissen "vergraben" hatten, gab es  kein Murren oder Jammern. Alle begaben sich ruhig und besonnen zu den Einsatzfahrzeugen und machten sich auf die Suche nach einem  vermissten Pilzsammler (morgens um 6 ... was er wohl gesucht hat ... Mondscheinpilze???).  Dieser Einsatz führte uns tief in den Warberger  Wald. Keine leichte Aufgabe für Ortsunkundige, aber das waren wir ja nicht. So konnte, nach gut koordinierter Suche der Pilzsammler  gefunden  und gerettet werden. Im Anschluss gab es ein, von den Eltern organisiertes, wirklich tolles und umfangreiches Frühstück.  Abschließend ging es dann noch zu Burg Warberg. Dort gab es eine Einweisung in die Brandmeldeanlage und den Laufkarten, zum schnellen  Auffinden der Brandmelder in dem umfangreichen Gebäude.